Völkermord der Tito-Partisanen 1944-1948
398 S., geb. Die Vernichtung der deutschen Volksgruppe in Jugoslawien und die Massaker an Kroaten und Slowenen. Das Buch ist Zeugnis des Verbrechens an den Donauschwaben und deutschen Kriegsgefangenen in Jugoslawien während und nach dem 2. Weltkrieg. Berichte von Dr. Wilhelm Neuner, der auch im Vernichtungslager für Deutsche in Rudolfsgnad interniert war. Ihm wurden von seinen Schicksalsgenossen viele Erlebnisberichte im Lager zugetragen, die er aufgezeichnet hat. Die 2. Ausgabe ist mit vielen Beiträgen und Bildern erweitert.
25,00 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Ingemar Pust: Schreie aus der Hölle ungehört
186 S., kart. Das totgeschwiegene Drama der Sudentendeutschen. „Dieses Buch erhärtet die Erkenntnis, dass die Explosion des Sadismus im Mai 1945 in der Tschechei, ein bis heute einzigartiger Weltrekord im Foltermord war, dem über rund 500.000 Deutsche (241.000 Ziviltote und 250.000 umgebrachte Soldaten) zum Opfer gefallen sind.“ Das Buch soll dazu beitragen, das Loch in der Geschichte auszufüllen, das man seit 50 Jahren so sorgfältig zu hüten verstand“, schreibt der Autor am Schluss seines Vorwortes.
9,80 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Johannes Steinhoff: In letzter Stunde
224 S. geb. 45 S/W Abb. Anfang Oktober 1944 erhält Steinhoff den Befehl mit seinem Jagdgeschwader 77 nach Schönwalde bei Berlin. Hier erlebt er hautnah das unendliche Leiden der Zivilbevölkerung, die den andauernden alliierten Bombenangriffen bei Tag und Nacht ausgesetzt sind, wobei die Jagdflieger tatenlos zusehen müssen da sie die Bomberströme nicht bekämpfen können. Steinhoff will bei Hitler durchsetzen, dass der Düsenjäger Me 262, das schnellste Flugzeug der Welt, als Waffe eingesetzt werden kann. Doch ihre Pläne scheitern.
16,95 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Wolfgang Hackert: Mord und Perversion - Verschwiegenes aus der heilen Welt der Demokraten
352 Seiten mit zahlreichen s/w-Abbildungen, gebunden, Fadenheftung, Format: DIN A 5.
Verschwiegenes aus der heilen Welt der Demokraten
19,80 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Stk:
 
Karl Höffkes: Ich traf Hitler – Interviews mit
570 S., geb. Es ist das Verdienst von Karl Höffkes, überlebende Akteure des Nationalsozialismus beharrlich befragt und ihre Aussagen sorgsam dokumentiert zu haben. Die Interviews fanden statt, als Hitler schon 50 Jahre tot war. Aber alle 45 Zeitzeugen erinnern sich genau an die Begegnungen: in München, beim Putsch, an der Front, im Bunker. Kammerdiener, Hausmeister, Gauleiter, Generäle und Sturmbannführer, Schauspielerinnen, Hausfrauen und Architekten. Der Abstand zum Erlebten war groß genug. Nun wollten sie berichten.
39,95 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Joseph Goebbels: Das Gesetz des Krieges
320 S., geb. Das vorliegende Werk stellt eine kleine publizistische Sensation dar. Es handelt sich um das letzte, in den Kriegswirren 1945 nicht mehr gedruckte Buch des Reichsministers für Volksaufklärung und Propaganda und seit 25. Juli 1944 Generalbevollmächtigten für den totalen Kriegseinsatz. Diese wohlüberlegte Zusammenstellung von Aufsätzen aus Goebbels‘ Feder gibt in ihrer Gesamtheit ein bezeichnendes Bild zur damaligen psychologischen Lage, zu Propaganda und Propagandatechniken, wie auch zum eingeforderten Durchhaltewillen des nationalsozialistischen Deutschlands am Ausgang des Weltkrieges ab.
26,00 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Adolf Dickfeld: Die Fährte des Jägers
398 S., kart., zahlr. Bilder. Der Autor studierte Radiotechnologie, bevor er am 1. März 1937 zur Luftwaffe kam. Bei Ausbruch des Krieges war er Pilot bei der III./JG  52. Am 16. 8. 1941 gelang ihm sein 10. Luftsieg. Zum Jahresende waren es bereits 37. Für 101 Luftsiege bekam er am 19. Mai 1942 das Eichenlaub zum Ritterkreuz verliehen und wurde zum Oberleutnant befördert. Im August 1942 kehrte er an die Front zurück. Als er das JG 52 im September wieder verließ, gingen 128 Luftsiege auf sein Konto. 1943 wurde er bei einem Angriff auf schwere Bomber abgeschossen und verwundet.
24,80 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Christian Hardinghausen: Die verdammte Generation
328 S., geb. Wer weiß, wie es sich anfühlte, in einem Jagdflieger abgeschossen zu werden und allein im Mittelmeer zu treiben? Wie ertrugen unsere Väter und Großväter die qualvolle Hitze in Afrika oder unerträgliche Kälte und Hunger im Kessel von Stalingrad? Können wir sie verurteilen, wenn wir erfahren, welches Leid Bromberger Blutsonntag und Rheinwiesenlager über deutsche Zivilisten und Soldaten gebracht haben? 13 Zeitzeugen sprechen über alles, was sie erlebten. Hören wir ihnen zu, anstatt sie zu verdammen!
20,00 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
B. Lindenblatt/Otto Bäcke: Bromberger Blutsonntag
285 S. Mit den Erinnerungen von Otto Bäcker liegen uns die Aufzeichnungen eines Mannes vor, der 1939 einen der berüchtigten polnischen Todesmärsche unter unsäglichen Qualen überlebte.
Der Autor bettet diesen Bericht in das Gesamtgeschehen rund um den „Bromberger Blutsonntag“ und die polnischen Exzesse Anfang September 1939 ein. Wie konnte es zu dieser Gewalt kommen? Sachkundig und fesselnd rollt der Autor die Geschichte der deutschfeindlichen polnischen Übergriffe seit dem Ersten Weltkrieg auf, die mit dem Bromberger Blutsonntag ihren Höhepunkt fand.
9,80 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Die geheimen unterirdischen Relikte des Dritten Reiches
DVD, Laufzeit: ca. 49 Minuten. Verlassene Orte üben auf viele Menschen eine unbeschreibliche Faszination aus. Es mögen reine Neugierde, private Spurensuche und der Spaß an abenteuerlichen Entdeckungsreisen sein, die uns zu diesen Hinterlassenschaften der Vergangenheit führen. Fünf Amateurfilmdokumentationen aus den neunziger Jahren dokumentieren historische Orte, die am Ende des Zweiten Weltkrieges für die Vergeltungswaffen-Produktion eine wichtige Rolle spielten. Folgen Sie uns auf einer spannenden Zeit-Reise zu verlassenen und unzugänglichen Orten.
14,95 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 471 bis 480 (von insgesamt 481 Artikeln)

0