A. de Zayas/K. Badenheuer: 80 Thesen zur Vertreibung
216 S., kart. Fast 14 Millionen Deutsche haben nach dem Zweiten Weltkrieg durch Flucht und Vertreibung Heimat und Eigentum verloren, bis zu zwei Millionen Menschen kamen dabei ums Leben. Darüber wird heute nicht mehr viel gesprochen. Angeblich ist das alles erledigt. Der Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas vertritt seit langem eine andere Meinung. Das Unrecht der Vertreibung sollte auch heute noch aufgearbeitet und wiedergutgemacht werden!
14,90 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Abdallah Melaouhi: Ich sah seinen Mördern in die Augen!
Die letzten Jahre und der Tod von Rudolf Heß: Am 17.8.1987 vereitelten seine Mörder die von Gorbatschow bekanntgegebene Freilassung. Heß´ Pfleger traf die Mörder über der Leiche und bricht nach 20 Jahren sein Schweigen und berichtet über die letzten 5 Jahre mit dem letzten Gefangenen von Spandau.
24,90 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Stk:
 
Alexander Sosnowski/Willy Wimmer: Und immer wieder Versailles
Mit dem Vertrag von Versailles wurde das Verdikt erlassen, das eine deutsche Alleinschuld zementierte und so das Tor zur Hölle aufstoßen sollte. Alexander Sosnowski, Publizist und Korrespondent bei bedeutenden Nachrichtenmedien, hat dem Sicherheitsexperten und Parlamentarischen Staatssekretär a. D. Willy Wimmer Fragen gestellt, die es in sich haben. Dessen Antworten rütteln am bisherigen Geschichtsbild und rücken so manches daran gerade.

216 S., geb.
21,90 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Alfred E. Zips: Kriegsursachen, Kriegsschuld, Kriegsverbrechen, Kriegsfolgen
Die Zukunft und damit ein dauerhafter Frieden kann nur auf das einzig tragende Fundament gestellt werden: Die WAHRHEIT. Die nachfolgenden Zitate von 1871 bis in die jüngste Zeit, fast ausnahmslos von ausländischen Politikern und Historikern, vermitteln ein anderes als das zum Dogma der Siegermächte und der „political correctness“ erhobene Geschichtsbild, das wie eine Grabplatte auf unserem Land und unserem Volk liegt.
6,80 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Alfred Regeniter: Mit Ritterkreuz und Sturmgeschütz

112 S., hist. Fotos aus dem Archiv des Autors. Basierend auf seinem Tagebuch schildert der Autor seine Erlebnisse bei den Kämpfen im Osten. Tod, Vergewaltigungen und Zerstörungen gehörten zum Alltag des Soldaten. Unzählige feindliche Panzer konnten vernichtet werden, doch dieses änderte nichts am Ausgang des Krieges.

14,95 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Alice Weidel: Widerworte – Gedanken über Deutschland
Die AfD-Frontfrau lehnt sich auf gegen gesellschaftliche Fehlentwicklungen, gegen den Einfluß vom äußersten Rand des grün-linken Spektrums und gegen Denkverbote, die von Moralisten gegen alle Andersdenkenden verhängt werden. Und Alice Weigel macht sich Gedanken über das Deutschland, wie es ihr vorschwebt. Sie analysiert, weshalb der Euro eine Fehlkonstruktion ist und die Zukunft Deutschlands gefährdet. Ein konservatives Manifest, das provoziert – und zum Nachdenken anregt.

147 S., kart.
14,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
August Kubizek: Adolf Hitler, mein Jugendfreund
294 S., geb. 4 Farb- und 36 s/w-Bildseiten. Das einzige authentische Lebensbild der Jugendzeit Adolf Hitlers, also seiner Jahre in Linz und Wien. Nur der Wahrheit verpflichtet, verfaßt vom einzigen Freund aus diesen Jahren, der mit Hitler gemeinsam in die Schule gegangen war und auch in Wien einige Zeit mit ihm zusammen lebte, diente das Buch vielen Zeithistorikern als unentbehrliche Quelle.
24,90 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Befehl des Gewissens Charkow – Winter 1943

348 S., s/w-Abb., farb. Karten, geb., Großformat. Nach dem Fall von Stalingrad werden die SS-Divisionen „Leib-standarte“, „Das Reich“ und „Totenkopf“ in die entstandenen Frontlücken geworfen. Mit der Rückeroberung Charkows gelingt 1943 ein spektakulärer Erfolg. An Hand von Fotos, Karten, Befehlen sowie der Kriegstagebücher entstand ein einmaliges Quellenwerk.

36,80 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Benjamin Kaiser: Kulturmarxismus
Die westliche Welt befindet sich im freien Fall. Alles, was die Menschen bisher zusammenhielt, löst sich auf. Während die Massenmedien die neue Vielfalt feiern, werden über Jahrhunderte gewachsene Strukturen wie Familie, Glaube und Nation unterwandert und zerstört. Staatliche Organe kriminalisieren die Ansichten Andersdenkender als „Haßreden“. Menschen mit der falschen politischen Gesinnung werden öffentlich an den Pranger gestellt.

270 S., geb.
22,90 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Bernd Rill: TILLY – Feldherr des Dreißigjährigen Krieges

344 S., 16 Farbbildseiten, geb. Dies ist die farbige Biographie des Feldherrn Tilly, der das militärische Geschehen während des Dreißigjährigen Krieges entscheidend prägte. Er leistete dem Haus Habsburg, der katholischen Sache und dem Reich unvergleichliche Dienste. Von Tillys Leben und Taten berichtet dieses Buch ebenso einfühlsam wie packend. Der Autor würdigt eine der großen Persönlichkeit der europäischen Geschichte in einer Zeit des Umbruchs.

24,80 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 127 Artikeln)

Bücherliste 2020